News-Archiv

+ Br. Florenz Graf ofm

Ehemaliger Missionsprokurator verstorben

Ordenseintritt

Am 7. Oktober 1956 kam Oswald Graf als Ordenskandidat nach Schwaz, wo er am 17. September 1958 das Noviziat begann. Sein damaliger Magister war der spätere Missionsbischof Bonifaz Madersbacher.

Vom Koch zum Missionsprokurator

Zunächst diente Br. Florenz der Bruderschaft als Klosterkoch, übernahm aber 1980 die Agenden des Missionsprokurators für die Franziskanerprovinz. Die Franziskanermissionare hatten in Br. Florenz einen verlässlichen „Nährvater“, wie sie ihn oft bezeichneten. Über die Jahre engagierte sich Br. Florenz zusätzlich in verschiedenen regionalen und internationalen Missionsgremien.

Wichtige Aufgaben als Guardian und Definitor

Von 1983 bis 1989 versah der Verstorbene das Amt eines Definitors. 1986 wurde Br. Florenz Guardian des Schwazer Konventes und versah diesen Dienst mit viel Elan und Einsatz für die Brüder bis 1998. Der Erhalt des historischen Klostergebäudes in Schwaz war ihm ein großes Anliegen.

Franziskanisch - caritative Ader von Br. Florenz

Neben seiner vielfältigen Arbeit als Missionsprokurator und Guardian prägte Br. Florenz auch eine franziskanisch-caritative Ader. Er bemühte sich zur Zeit des Balkankrieges um Flüchtlinge und sorgte dafür, dass z.B. eine Flüchtlingsfamilie für einige Jahre im Kloster eine Heimat fand.

Freundschaften mit Bischöfen und zahlreiche Auszeichnungen

Br. Florenz Graf erzählte gerne über seine Freundschaften mit vielen Bischöfen, die er durch seinen Dienst als Missionsprokurator kennenlernen durfte. Es machte ihm sichtlich Freude, mit ihnen im freundschaftlichen Kontakt und Austausch zu stehen.

Das Wirken unseres Verstorbenen fand Anerkennung durch manche öffentliche Auszeichnungen, wie das Verdienstkreuz des Landes Tirol oder die Ernennung zum Ehrenbürger und Geistlichen Rat von San Ignacio de Velasco in Bolivien.

Franziskanische Mobilität bis ins hohe Alter

Br. Florenz war als Franziskaner an verschiedenen Orten tätig. Schwaz, Telfs, Innsbruck, Wien und Hall. 2007, im Alter von 68 Jahren verließ er seine Wahlheimat Tirol und seine geliebte Silberstadt Schwaz, um die neue Missionsprokura der Provinz Austria zu leiten. Bis 2014 wirkte Br. Florenz in Wien und fand dann im Franziskanerkonvent Hall seine letzte irdische Wirkungsstätte.

Rosenkranz, Requiem und Beisetzung von Br. Florenz Graf ofm

Der Rosenkranz für unseren verstorbenen Mitbruder Florenz wird am 6. und 7. Jänner 2016 in der Schwazer Franziskanerkirche gebet.

Das Requiem für Br. Florenz wird am Freitag, 8. Jänner 2016, um 14.00 Uhr in der Franziskanerkirche Schwaz gefeiert. Anschließend wird der Verstorbene auf dem Klosterfriedhof Schwaz beigesetzt.

R.I.P

(02-01-2016 / P. Thomas Lackner/red.)