News-Archiv

Klarissen in Österreich

Zum Beispiel und Spiegel hingestellt…

Das erste deutschsprachige Klarissenkloster heißt Brixen

Das älteste und nie aufgehobene Klarissenkloster im deutschsprachigen Raum ist Brixen in Südtirol. 1235 erstmals urkundlich erwähnt. Hier steht auch die erste, der hl. Elisabeth von Thüringen, ein Jahr nach ihrer Heiligsprechung, 1236, geweihte Kirche.

Österreichische Klarissenklöster werden historisch betrachtet

Die kleine Schrift der Klarissen von Maria Enzersdorf beschreibt sehr eindrucksvoll die wechselvolle Geschichte der österr. Klöster Judenburg, Dürnstein, Wien – St. Klara, Valduna, Königskloster und St. Nikolauskloster in Wien, Klarissenklöster Wiener Neustadt, Graz, Hall und Meran. Josef II. war dafür verantwortlich, dass viele Klarissenklöster im Jahre 1782 aufgehoben wurden.

Klarissenklöster in Österreich

Die Klarissen von Maria Enzersdorf setzen sich in ihrer Schrift auch mit dem noch bestehenden Klarissenkloster in Wien (Gartengasse) und dem „jüngsten“ österr. Klarissenkloster, nämlich Schachendorf, auseinander. Auch die Geschichte der Klarissen in Pupping und Taisten wir beleuchtet.

Heft bei den Klarissen in Maria Enzersdorf erhältlich

Wer durch diese Zeilen „auf den Geschmack gekommen ist“, kann bei den Klarissen in Maria Enzersdorf dieses Heft bestellen.

Der Franziskaner P. Paul Zahner aus Graz meint im Vorwort: „Ein Blick in die Geschichte der Klarissen in Österreich hat mir Welten einer ausgefalteten Berufung vor Augen geführt, die hier gelebt worden sind!“

Adresse und Facebook der Klarissen in Maria Enzersdorf

Klarissenkloster Maria Enzersdorf, Zipsgasse 4, 2344 Maria Enzersdorf


Facebook:
Facebookseite Klarissenkloster Maria Enzersdorf

(18-12-2015/Sr. Helmtrude Klara Aschauer/P. Thomas Lackner/red.)