Aktuelles

Ehrenring für P. Fritz Wenigwieser ofm

Die Gemeinde Pupping hat Provinzialminister P. Fritz Wenigwieser ofm (56) geehrt. Im Rahmen einer Feier überreichte Bürgermeister Mario Hermüller (ÖVP) Donnerstag, 15. Dezember 2022, dem Franziskaner den Ehrenring der rund 1800 Einwohner zählenden Gemeinde im Bezirk Eferding (OÖ). 

Mit Geschick, Fleiß und Einfallsreichtum habe Wenigwieser das örtliche Kloster, die Kirche und den Garten zu einem Schmuckstück für Pupping und zu einem viel besuchten Anziehungspunkt der Region Eferdinger Land gemacht, meinte der Bürgermeister und lobte auch dessen Offenheit und das gute Verhältnis zur Gemeindeverwaltung.

Von 1998 bis 2021

Fritz Wenigwieser ofm wirkte von September 1998 bis zu seiner Wahl als Provinzialminister der Franziskaner im Jahr 2021 im Kloster Pupping, wo er über die Jahre hinweg mit einer aus Brüdern und Schwestern bestehenden Gemeinschaft Kirche, Fassade, Kloster, Innenhof und Garten neu renovierte. In einer Kooperation mit der Gemeindeverwaltung ist der Garten inzwischen ein offen zugänglicher Bereich geworden. Als Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung wurden bei den Arbeiten auf umweltfreundliches Material verwendet und auf die Einrichtung alternativer Energiequellen geachtet:  Das Franziskanerkloster in Pupping verfügt heute über eine Solaranlage, eine Hackschnitzelheizanlage und eine Photovoltaikanlage.

 

Im Bild: BM Mario Hermüller (rechts) überreicht P. Fritz Wenigwieser ofm den Ehrenring der Gemeinde Pupping. 

 

(16-12-22 / Red. / Br. Werner / Foto: Werner Gregorschitz ofm)