Aktuelles

Architekturpreis für Salzburger Kloster

Das Bundesland Salzburg hat die Generalsanierung des Franziskanerklosters in der Salzburger Innenstadt ausgezeichnet. Das teilt das Landes-Medienzentrum in einer Aussendung mit.

 

Seit 1976 vergibt das Land einen Architekturpreis. Am Donnerstag, 22. September, ehrte LH-Stv. Heinrich Schellhorn (Grüne) neben den Projektverantwortlichen  auch die Franziskaner P. Oliver Ruggenthaler ofm (Bildmitte hinten) und P. Thomas Hrastnik ofm (rechts). Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

 

Das Siegerprojekt sei ein Ausdruck für das Salzburg von heute, heißt es in der Jurybegründung. „So kann es gelingen die Stadt in all ihren Teilen, auch in ihrer Mitte, baukulturell lebendig zu halten“, erklärten laut Aussendung die Jurymitglieder.

 

Der Entwurf für die Generalsanierung des Franziskanerklosters stammt vom Büro wiesflecker-architekten zt gmbH. Für die technische Planung ist die Brünner ZT GmbH verantwortlich.

 

(22-09-2022 / mtz / Foto: Initiative Architektur, Lea Kurz)