News-Archiv

Flüchtlinge in mindestens drei Niederlassungen

Unter den zahlreichen Ordensgemeinschaften in Österreich, die sich auf die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine vorbereiten, sind auch die Franziskaner.

 

An mindestens drei Standorten werden laufen derzeit Vorbereitungen, um Menschen aus dem Kriegsgebiet unterzubringen. Die österreichische Ordenskonferenz teilt in einer Aussendung vom Dienstag, 29. März 2022, mit, dass bundesweit die Orden insgesamt bisher rund 1000 Plätze für Flüchtlinge zur Verfügung stellen.

 

Die Franziskaner adaptieren dafür Räumlichkeiten in ihren Niederlassungen in Maria Enzersdorf (NÖ) und Pupping (OÖ). Auch im Haus des erst im Herbst aufgelassenen Klosters Innsbruck sollen Menschen Unterkunft finden.

 

Neben der Unterstützung für Flüchtlinge in Österreich laufen auch die Hilfen vor Ort in der Ukraine weiter auf Hochtouren: Organisatorischer Dreh- und Angelpunkt ist das Ordenseigene Hilfswerk "Franz Hilf" in Wien, wo Spenden gesammelt und Hilfskonvois organisiert werden.  Helfen kann jeder: Auch nur mit einem Klick.

 

(29-02-2022 / mtz)