Aktuelles

Maximilian-Maria Blum zum Priester geweiht

 

"Gott, der euch beruft ist treu" (1 Thess 5,24) stand auf dem Flyer der Einladung zu Weihe und Primiz: Gottvertrauen als Lebensprogramm für einen Franziskaner: In der Klosterkirche in Näfels (CH, Kanton Glarus) feierte am Weltmissionssonntag (24. Oktober) P. Maximilian-Maria Blum (29) seine Primizmesse. Tags zuvor - am Gedenktag des hl. Johannes Kapestran - hatte ihn Weihbischof Alain de Raemy in der örtlichen Pfarrkirche zum Priester geweiht.

 

Wer eine geistliche Vaterschaft antritt, müsse sich zunächst der eigenen Armut vor Gott bewusst werden, sagte der aus aus der Pfarrei St. Peter in Graz angereiste Giovanni Risaliti in seiner Primizpredigt. Und wie der blinde Barthimäus müsse er immer wieder nach Gott und nach Erbarmen rufen. Aus dem Tagesevangelium  (Mk 10, 46–52) leitete Risaliti auch eine grundsätzliche Empfehlung für das Verständnis des Priesteramtes ab: Es gehe darum, den Menschen auf Augenhöhe zu begegnen. "Nicht wie die Apostel, die erst nach dem Eingreifen Jesu zum Blinden freundlich werden".

Der 29-jährige Blum war im Jahr 2013 in die Schweizer Franziskanerkustodie Christi Regis eingetreten. Nach dem Noviziat im Südtiroler Brixen studierte er bis 2020 im Studienhaus der Österreichischen Franziskaner in Graz Theologie und legte im September 2020 die Feierlichen Ordensgelübde ab. Weihbischof Marian Eleganti weihte ihn März 2021 in Zürich zum Diakon. Dort lebt P. Maximilian-Maria im Franziskanerkloster und arbeitet in der Seelsorge.

 

Nur Einer ist der Winzer

"Zum Glück bist Du neben Zierpflanzengärtner und Schnapsbrenner nicht auch Winzer geworden. Denn Du sollst Traube sein und Frucht bringen. Der Winzer aber ist nur ein Anderer: Unser himmlischer Vater", hatte Bischof de Raemy am Tag davor gesagt, ehe er den Kandidaten zum Priester weihte. Priester seien ein Zeichen und Werkzeug der Liebe Gottes zu den Menschen: "Du wirst heute nicht sakralisiert, sondern sakramentalisiert", sagte der Weihbischof.

 

Neben den Eltern, der Familie, zahlreichen Freunden, Bekannten und den Schweizer Franziskanern waren auch Mitbrüder aus Österreich zum Fest angereist, angeführt vom im Mai gewählten Provinzialminister, P. Fritz Wenigwieser, der neben Giovanni Risaliti mit dem Neupriester beim Primizgottesdienste konzelebrierte.

 

Bild links: Weihbischof Alain de Raemy weiht Maximilian-Maria Blum zum Priester.

Bild rechts: Neupriester Maximilian-Maria Blum mit Giovanni Risaliti (links) und P. Fritz Wenigwieser (rechts) beim Primizgottesdienst.

 

 

(24-10-2021 / red. / Fotos: franciscan.ch)