Aktuelles

P. Florin Kritzinger verstorben

P. Florin Kritzinger (Foto: Franziskaner)

Gott, der barmherzige Vater, hat unseren Mitbruder P. Florin (Richard) Kritzinger
am 30. November 2019 zu sich in die ewige Heimat gerufen.

Richard Kritzinger kam am 5. März 1935 in Völs am Schlern zur Welt. Eingekleidet und in den Franziskanerorden aufgenommen wurde er 1956 in Kaltern. Florin, so sein Ordensname, absolvierte nach dem Noviziat seine Studien in Bozen und Schwaz. Am 29. Juni 1964 erteilte ihm Bischof Joseph Gargitter im Dom zu Brixen die Priesterweihe.
 
Nach seiner Dienstzeit im Kloster Bozen wurde P. Florin in den späten 70er-Jahren exklaustriert und lebte die meiste Zeit in Kärnten. 1990 kehrte P. Florin wieder in die Provinz (damals Südtiroler Franziskanerprovinz) zurück und Bozen wurde seine Heimstätte.
 
Zunächst verrichtete er mehr interne Arbeiten (Bibliothek), allmählich übernahm er wieder seelsorgliche Aufgaben in der Öffentlichkeit, so im Altersheim Pro Senectute oder als Beichtseelsorger. Freude bereitete es ihm, dass er zum Vize-Kommissär des Hl. Landes ernannt wurde. Anschließend wirkte P. Florin als Seelsorger in der Bozner Marienklinik (1996 - 1999). Die letzten 20 Jahre lebte unser Mitbruder in Bozen, bis seine Kräfte nachließen und er in das Jesuheim in Girlan übersiedelte.
 
Kurz nach seinem Namenstag, dem Tag des Hl. Florinus von Matsch, musste P. Florin ins Bozner Krankenhaus gebracht werden, wo er am Samstag, 30. Nov. 2019 verstarb.
 
Wir bitten um das Gebet und die in der Provinz üblichen Suffragien. Der Rosenkranz für P. Florin wird am Montag, 2. Dezember (19 Uhr) in der Franziskanerkirche Bozen gebetet. Das Requiem findet ebendort am Dienstag, 3. Dezember (13:30 Uhr) statt. Die Beisetzung erfolgt um 15 Uhr am Städtischen Friedhof in Oberau.

(2-12-2019 / Franziskaner Provinz Austria / red.)