Aktuelles

P. Alfred Spiessberger verstorben

P. Alfred Spiessberger (Foto: Franziskaner)

Jesus Christus, der Hohepriester, hat unseren Mitbruder und langjährigen Bolivienmissionar
P. Alfred (Johann) Spiessberger
am 12. November 2019 in sein himmlisches Reich gerufen.

P. Alfred wurde am 27. März 1938 in Altmünster (OÖ) geboren und nach seiner Schulausbildung 1957 im Kloster Pupping in das Noviziat der Tiroler Franziskanerprovinz aufgenommen. Die Feierliche Profess legte er 1961 in Schwaz ab, die Priesterweihe empfing P. Alfred 1964 in Linz durch Bischof Franz Zauner.
 
Seine erste pastorale Station war im Tiefland Boliviens, wo er in San José von 1965-67 als Kaplan wirkte. Von 1967-69 arbeitete P. Alfred als Präfekt im Seminar von San Ignacio, kehrte dann aber wieder als Kaplan und ab 1976 als Pfarrer nach San José zurück. Seine eigentliche Liebe und Erfüllung fand er im Kinderdorf Verein Boliviens, dem er ab 1971 als Präsident vorstand. Im Jahr 1988 wechselte P. Alfred als Seelsorger in das Kloster San Francisco in Sta. Cruz. Von hier aus intensivierte er seine soziale Tätigkeit für Kinder und Jugendliche in den beiden von ihm gegründeten Kinderdörfern von San José und Sta. Cruz.
 
Durch eine gute Ausbildung wollte er vielen jungen Menschen zu einem besseren Leben verhelfen. Ebenso errichtete P. Alfred ein Zentrum für alleinerziehende Mütter. Eine Auszeichnung fand das Lebenswerk von P. Alfred im Jahr 2009 durch die Verleihung des Ordens der "Goldenen Flagge" durch den Nationalen Senat von Bolivien.
 
Am Morgen des 12. November 2019 gab der Marienverehrer im Spital in Sta. Cruz sein erfülltes Leben in die Hände des Schöpfers zurück.
 
Für unseren lieben Mitbruder P. Alfred bitten wir um das Gebet und die üblichen Suffragien.
 
(14-11-2019 / Franziskanerprovinz Austria / red.)