News-Archiv

P. Gottfried Wegleitner verstorben

P. Gottfried Wegleitner (Foto: Franziskaner)
Der Herr über Leben und Tod hat P. Gottfried Wegleitner am 2. Juli in die ewige Heimat gerufen.
 
Österreichs Kirche und die katholische Publizistik des Landes trauern um Franziskanerpater Gottfried Wegleitner. Er starb am Montag im 46. Lebensjahr nach langer schwerer Krankheit im Wiener Allgemeinen Krankenhaus. P. Gottfried wurde am 17. Juli 1972 in Wien geboren und wuchs im burgenländischen Frauenkirchen auf. Er maturierte am Gymnasium der Salesianer Don Boscos in Unterwaltersdorf (NÖ).
 
Nach dem Noviziat in Reutte (Tirol) studierte P. Gottfried in Wien, Canterbury und Rom Theologie und wurde 2005 von Kurienkardinal John Patrick Foley zum Priester geweiht. Von 2007 bis 2014 stand er als Guardian dem Wiener Franziskanerkloster vor und war u.a. auch Geistlicher Assistent des Verbands katholischer Publizistinnen und Publizisten Österreichs. 2014 wechselte er nach Frastanz (Vorarlberg), wo er als Pfarrer tätig war.
 
Das Requiem für P. Gottfried wird am Dienstag, 10. Juli (14 Uhr) in der Basilika Frauenkirchen gefeiert. Im Anschluss findet die Beerdigung auf dem Friedhof Frauenkirchen statt.

(2-07-2018 / KAP)