News-Archiv

Lampe des hl. Franziskus

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat in Assisi die "Lampe des Friedens" entgegengenommen.
 
Die Mitbrüder des franziskanischen Ordenszweiges der Minoriten verleihen die Auszeichnung – die in einer Nachbildung der am Grab des heiligen Franziskus brennenden Lampe besteht – an Persönlichkeiten, die sich für ein friedliches Zusammenleben der Völker einsetzen.
 
Friedenslampe
Sie verstehe diese Verleihung mehr als Mahnung, sagte die Kanzlerin bei der Verleihung am Samstag (12. Mai) in der Franziskus-Basilika in Assisi: "Frieden gibt es nicht umsonst. Frieden verlangt Arbeit". Nach Medienberichten wolle die Kanzlerin die Lampe zur Erinnerung und Mahnung in ihrem Büro aufstellen. Die Friedenslampe wurde bisher nicht regelmäßig, sondern aus gegebenen Anlässen verliehen.
 
Mahnung
"Rufen Sie Menschen und Regierungen zusammen, damit diese Eigeninteressen, Privilegien und kurzsichtigen Souveränitätsübungen absagen", sagte der Kustos des "Sacro Convento", P. Mauro Gambetti OFMConv, an die Adresse der Kanzlerin. Europa habe ein "extremes Bedürfnis nach Frieden". In der Bewältigung der Flüchtlingsprobleme sei dieser Frieden nur über die europäische Integration zu erreichen, antwortete die Kanzlerin: "Wir haben die Aufgabe, gemeinsam mit unseren Nachbarn eine Lösung zu finden".
 
Internationale Prominenz
Im Rahmen der Feier besuchte die Kanzlerin gemeinsame mit ihrem Mann, Joachim Sauer, auch das Grab des Ordensgründers in der Krypta, wo sie für einige Augenblicke der Besinnung verweilte und anschließend auch eine Kerze anzündete. Für die Feier nach Assisi gekommen waren u. a. der päpstliche Legat für die Basiliken San Francesco und Santa Maria degli Angeli in Porziuncula, Agostino Kardinal Vallini, Italiens Regierungschef Paolo Gentiloni, der frühere EU-Kommissionspräsident Romano Prodi und hunderte Vertreter von Kirche, Orden und Politik. Auch der aus Deutschland stammende Generaldefinitor des Franziskanerordens, P. Jürgen Neitzert OFM, nahm an der Verleihung teil.
 
P. Mauro Gambetti OFMConv überreicht Angela Merkel die "Lampe des Friedens" (Foto: instagram.com/bundeskanzlerin)

(14-05-2018 / Br. Moritz Windegger / red.)