News-Archiv

Geweihtes Leben

Bischof Ägidius Zsifkovics feierte mit Ordensleuten der Diözese Eisenstadt den "Tag des geweihten Lebens".
 
Br. Paul Ott (Fotos: P. Stefan Vukits)Das Ordensleben steht alljährlich im Mittelpunkt des "Tag des geweihten Lebens", der österreichweit Anlass für Gottesdienste, Gebetszeiten und Tagungen in den Diözesen ist.
 
Festakt
In Eisenstadt begannen heuer die Feierlichkeiten mit einer Vesper im Martinsdom und einer anschließenden Begegnung im Dompfarrzentrum. Br. Paul Ott und P. Anton Bruck aus Güssing nahmen für den Franziskanerorden daran teil. Br. Paul gehörte heuer zu den Jubilaren, die vom Bischof im Rahmen eines Festaktes geehrt wurden. Zwei der Jubilare, die Administratorin vom Zisterzienserinnenkloster Marienkron, Sr. M. Ancilla Betting, und Br. Paul, erzählten beeindruckend aus ihrer Berufungsgeschichte und von ihrem Ordensweg.
 
Zeugnis
Bischof Ägidius dankte den rund 50 Ordensfrauen und -männern für ihre Tätigkeit und ihr Zeugnis in der Diözese. Er ermutigte sie, auch in säkularisierten Zeiten diesem Zeugnisgeben treu zu bleiben. "Als Bischof war und ist es mir ein besonderes Anliegen, dass Ordensgemeinschaften die kirchliche Landschaft unserer Diözese ergänzen und mitprägen", so der Diözesanbischof.
Gruppenfoto mit Bischof Ägidius Zsifkovics (Mitte)
 
(5-02-2018 / P. Anton Bruck / red.)