Aktuelles

Der ehemalige Tennis-Staatsmeister und Franziskaner P. Johannes Nepomuk Unterberger kümmert sich seit 2016 um Waisenkinder in Myanmar.
 
P. Johannes "Joe" Nepomuk (Foto: Franziskaner)Eigentlich wollte der gebürtige Bad Ischler Tennisprofi werden. Obwohl P. Johannes  großen Erfolg hatte und 1996 unter anderem österreichischer Herrenstaatsmeister wurde, beschloss er Priester, Franziskanermönch und schließlich Missionar in Myanmar zu werden.
 
Missionar
Im Dezember 2016 verließ der ehemalige Tennisprofi seine Heimat Österreich, um als einer von 15 Franziskanermönchen in Myanmar (ehemals Burma) zu wirken. In der Großstadt Yangon ist Unterberger als "Father Joe" bekannt und kümmert sich um Waisen- und Armenhäuser, die den Franziskanern anvertraut wurden.
 
Hilfe zur Selbsthilfe
Myanmar zählt zu den ärmsten Ländern der Welt und besonders Kinder sind von Armut betroffen. Daher hat die Franziskus Foundation ein Hilfsprojekt entwickelt. Das Ziel ist, Menschen eine Arbeit zu geben und sie gerecht zu bezahlen. Menschen in Not lernen wie man Rosenkränze knüpft, die anschließend gesegnet und in alle Welt verkauft werden. Mit dem Gewinn wird den Armen ein gerechter Lohn für ihre geleistete Arbeit bezahlt.

Wer finanziell helfen oder mehr über das Projekt erfahren möchte:

E-Mail: nepomuk_ofm@yahoo.de

Franz Hilf-Spendenkonto

Bankhaus Schelhammer & Schattera
IBAN: AT79 1919 0000 0022 4022
BIC: BSSWATWW

(31-07-2019 / KAP /red.)

Deutsche Franziskaner wählen neue Leitung

Beim Kapitel der deutschen Franziskanerprovinz Germania wurde P. Cornelius Bohl als Provinzial wiedergewählt. Br. Cornelius Bohl wurde als Provinzialminister in seinem Amt bestätigt und für weitere drei Jahre gewählt. Ihm zur Seite stehen als Provinzialvikar Br. Mar... weiterlesen

Klosterchronik Frauenkirchen

Die alte Klosterchronik (1713-1865) der Wallfahrtsbasilika Frauenkirchen wurde in den vergangenen Jahren von Frau Dr. Friederike Grasemann aus dem Lateinischen übersetzt. Diese Übersetzung ist jetzt in Buchform erschienen. Auf 279 Seiten kann so die spannende Geschichte des burgenl&... weiterlesen

"Mach uns zu Mitverzeihenden"

Im Rahmen der Apostolischen Visitation des Bistums Gurk-Klagenfurt hat Erzbischof Franz Lackner zu einer "Buß- und Gebetsstunde" nach Villach geladen.   In der Kärntner St. Nikolai-Kirche leben und wirken Mitbrüder der Österreichischen Franziskanerprovinz. Di... weiterlesen

Liturgie für kreative Köpfe

Unter der Mitarbeit von P. Willibald Hopfgartner ist in der Diözese Graz-Seckau ein "Baukasten" für Gebet und Liturgie erschienen.   Das "ALLEZEIT.Liturgie-Mosaik" ist ein Projekt, in dessen Rahmen etwa 60 Personen Werkmappe, Notenband, eine CD und ein "Jugendritenheft" ... weiterlesen

P. Clemens Prieth verstorben

Nach einem erfüllten Leben in der Verkündigung der Frohen Botschaft hat Jesus Christus unseren lieben Mitbruder A.R.P. Clemens (Anton) Prieth OFM am 24. Feb. 2019 im 90. Lebensjahr in seine liebende Gemeinschaft  heimgeführt .   P. Clemens... weiterlesen

zum News-Archiv