Aktuelles

Franz-Hilf-Benefizkonzert

Der Reinerlös des heurigen Franz-Hilf-Konzerts kommt einem Hilsprojekt der Franziskaner in der Ukraine zugute.
 
Kammerschauspielerin Elisabeth Orth (Foto: A.Rhinky)Das Benefizkonzert in der Wiener Franziskanerkirche wird auch heuer wieder von renommierten Künstlern gestaltet: Solisten der Wiener Philharmoniker spielen Werke von Mozart und Bruckner. Elisabeth Orth, Kammerschauspielerin und Doyenne des Wiener Burgtheaters, liest Lyrik zur Passionszeit.
 
Projekt
Der Reinerlös kommt einem Franz-Hilf-Projekt in der Karpatenukraine zugute, das 60 großteils von ihren Familien alleingelassenen Kindern eine Tagesbetreuung mit Freizeitbeschäftigung ermöglicht.

Ort: Franziskanerkirche, Wien 1
Termin: Dienstag, 28. März 2017, 19:30 Uhr
Programm: Streichquintette von W. A. Mozart und Anton Bruckner sowie Lyrik zur Passionszeit
Künstler: Solisten der Wiener Philharmoniker: Volkhard Steude, (Violine), Christoph Koncz (Violine) Elmar Landerer (Viola), Tilman Kühn (Viola), Franz Bartolomey (Violoncello), Elisabeth Orth (Sprecherin)
Konzept: Mechthild Bartolomey
Karten: Spende 30 EUR (Franz Hilf – Franziskaner für Menschen in Not, Elisabethstraße 26/23, A-1010 Wien; Tel.: +43 (1) 585 49 06; Fax: +43 (1) 585 49 07; E-Mail: office@franzhilf.org)
 
Franz Hilf
Die Franziskaner sind der älteste und am weitesten verbreitete Bettelorden der Welt. Seit Gründung durch Franz von Assisi 1207 leistet er aktiv karitative Hilfe. Die Franziskaner betreiben das Hilfswerk "Franz Hilf – Franziskaner für Menschen in Not", um Kindern, Jugendlichen, Behinderten und alten Menschen zu helfen. 2007 wurde ihr Engagement mit dem neugeschaffenen Alois-Mock Menschenrechtspreis ausgezeichnet.
 
(17-02-2017 / red.)